RUMS Nr. 2 für heute – Strumpfhose? und Tunika?

Hallo ihr Lieben!

Meinem kleinen geht es zum Glück wieder super, so dass er munter und vergnügt in den Kindergarten gehen kann – und was macht Mama? Na klar – sich an die Nähmaschine setzen und weitere Ideen der letzten Wochen umsetzen!

Hier seht ihr (vielleicht in augenkrebserregender Stoffzusammenstellung, da es ja eigentlich nur “Testobjekte” sind eine Strumpfhose, die schon eine Weile hier herumliegt. Die habe ich eigentlich gleich genäht, als ich den Strumpfhosenschnitt “Jalka” für Kinder entworfen habe. Noch nie hat mir eine Leggings/Strumpfhose so gut gepasst – ich habe ja so einiges an Leggings ausprobiert – Kauf-eBooks und aus diversen Zeitungen, aber irgendwie war mein Pops zu dick oder meine Waden zu dick und meine Oberschenkel zu dünn, oder was weiß ich – vor allem am Bauch waren immer alle Schnitte zu hoch – und hinten zu tief, so dass der vorhandene “Schlabberbauch” von der Schwangerschaft eher unterstützt als kaschiert wurde – kurz um, jetzt habe ich meinen eigenen Schnitt, der passt!

Und warum eine Strumpfhose? Ich weiß nicht, ob es Kindisch aussieht – aber ich finde Strumpfhose eingentlich viel besser als Leggings – man brauch keine extra Socken und nix rutscht raus und wird kalt.

Zum “Kleidchen” – Dies ist auch ein einfacher Schnitt aus zwei Teilen, schnell und einfach genäht und fällt schön locker. Ohne Hose ist es etwas kurz, finde ich, deswegen taufe ich diese Version lieber “Tunika”.

Zu den weiteren Schnittideen: Für die Strumpfhose ist das selbe Paket wie für Kinder geplant. Das heißt 5 – in 1 – Strumpfhose, Leggings, Radler, Shorts & Socken.

Das “Kleidchen” ist ebenfalls als vielseitiges Basic-Ebook geplant. Mit 3 verschiedenen Längen (Top, Longtop, Kleid) und verschiedenen Ausschnittvarianten (Rund, Eckig, Herzförmig, V) sowie optionalen Ärmeln.

Was haltet ihr von meinen Schnittideen – Sind sie zu Basic oder gerade richtig?

@ RUMS Nr. 2
eure

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.