Jeanshose – RUMS

Hallo,
heute zeige ich euch meine neue Jeans zum RUMStag! Seitdem ich aktiv nähe, habe ich ja so gut wie keine Kleidung mehr gekauft – und das ist auch gut so. Wenn man merkt, wieviel Arbeit hinter einem Kleidungsstück steckt, mag man echt keine Sachen mehr für 10 € kaufen.

Mit dem Schnitt von named, den ich euch hier schon gezeigt hatte, habe ich ja schon einen Hosenschnitt gefunden, der mir super passt.

In der neuen Ottobre Women lächelte mich aber der Schnitt so an, dass ich ihn probieren musste – und passt wie angegossen. Der Schnitt ist für sehr elastischen Stoffausgelegt, so nahm ich einen Jeansstoff, den ich beim letzten Stoffmarkt erworben hatte, der mir dehnbar genug erschien.
Das einzige Manko bei so dehnbarem Stoff ist jedoch, dass gesteppte Nähte dann ein wenig ausleiern in ungetragenem zustand – aber mein Pops dehnt ja dann wieder alles, wenn ich drinstecke.

Nun zu den Bildern – Ich weiß nicht, ob ich es schon einmal geschrieben habe, aber ich habe mir ja eine Fernbedienung für wenig Geld für meine Kamera gegönnt – und die ist echt jeden Cent wert! Fotos draußen mit selbstauslöser waren ja vorher eine Tortur – Kamera hinstellen, Knopf drücken, rennen, in Position stellen und dabei nicht gehetzt schauen und das noch mehrmals hintereinander – und dann immer nur ein Bild pro Position. Die Bilder der Jamie-Jeans sind zum Beispiel so entstanden. Man spart echt enorm an Zeit und Rennerei – außerdem werden die Bilder schärfer, da das Objekt – also man selbst – zum Fokussieren der Kamera ja davor steht.

Schnitt: Ottobre Woman, 5/2014
Stoff: Stoffmarkt Holland
Steppgarn: Gütermann

Lg eure

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.